prime ~ gallery ~ studies ~ links ~ project



vorwärts

Buchumschlag

PHILOSOPHIE UND GESCHICHTE
DER WISSENSCHAFTEN

STUDIEN UND QUELLEN

Herausgegeben von
Michael Otte (Bielefeld) und Hans Jörg Sandkühler (Bremen)






Band 6











PETER LANG
Frankfurt am Mein Berlin Bern New York Paris Wien



VESA OITTINEN





SPINOZISTISCHE
DIALEKTIK


DIE SPINOZA-LEKTÜRE DES
FRANZÖSISCHEN STRUKTURALISMUS
UND POSTSTRUKTURALISMUS












PETER LANG
Europäischer Verlag der Wissenschaften



Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme

Oittinen, Vesa:

Spinozistische Dialektik : die Spinoza-Lektüre des
französischen Strukturalismus und Poststrukturalismus / Vesa
Oittinen. - Frankfurt am Main ; Berlin ; Bern ; New York ;
Paris ; Wien : Lang, 1994

(Philosophie und Geschichte der Wissenschaften; Bd. 6)

Zugl.: Oulu (Finnland), Univ., Diss., 1993

ISBN 3-631-47555-1









ISSN 0724-4479
ISBN 3-631-47555-1

Peter Lang GmbH
Europäischer Verlag der Wissenschaften
Frankfurt am Main 1994


Im Gefolge des französischen Strukturalismus und Poststrukturalismus ist es üblich geworden, Spinoza als einen Anti-Dialektiker und Vorläufer nietz-scheanischer Thematik zu interpretieren. Dieses Buch setzt sich kritisch mit den Spinoza-Deutungen von Althusser, Deleuze und deren Jüngern auseinander. Zugleich wird versucht, das Verhältnis von Hegel und Spinoza genauer als bisher zu bestimmen, um die dialektische Problematik im Werk Spinozas zu umreißen.

Vesa Oittinen wurde 1951 in Turku geboren. Er studierte Philosophie und Ästhetik an der Universität Helsinki; Phil.Lic. 1990 (Universität Oulu). Er ist als Übersetzer, Journalist und Forscher tätig und arbeitet heute im Institut für Rußland- und Osteuropaforschung, das dem finnischen Kultusministerium untergeordnet ist.

vorwärts